SchließenCookie Alertt

Diese Seite benutzt Cookies. Wenn Sie mehr über die Verwendung von Cookies erfahren möchten, klicken Sie hier. Um diese Meldung und die Einwilligung in die Verwendung von Cookies auf dieser Website zu entfernen, klicken Sie auf "X"

Häufig-gestellte-Fragen
1. Wo finde ich das Typenschild?
Das Typenschild mit Modell- und Identnummer finden sie am Rand der Einfüllöffnung auf 11 Uhr, auf der Rückwand oder in der Flusensiebklappe.

2. Das Gerät lässt sich nicht einschalten bzw. das Programm startet nicht.
Kontrollieren Sie, ob die Haussicherung für die Steckdose intakt ist.
Bitte stellen Sie ein Programm ein.
Kontrollieren Sie, ob die „Start/Pause“ Taste nicht gedrückt ist.
Kontrollieren Sie, ob die Einfülltür richtig geschlossen ist.
Die gedrückte Kombination der Zusatzfunktionen ist technisch nicht möglich.
Kontrollieren Sie, ob die Kindersicherung eingeschaltet ist.
Kontrollieren Sie, ob die Zeitvorwahl eingeschaltet ist.
Falls Störungen bleiben: Den Netzstecker ziehen, einige Sekunden warten und wieder einstecken.

3. Die Anzeigen „Wasserhahn“ und „Pause“ blinken oder das Wasser läuft gar nicht oder nur sehr langsam ein.
Kontrollieren Sie, ob der Wasserhahn ganz geöffnet ist.
Der Zulaufschlauch sollte nicht geknickt sein.
Kontrollieren Sie, ob das Wasserzulaufsieb verdreckt ist.
Der Wasserdruck ist zu niedrig.

4. Das Display zeigt „Er 02“ an.
Kontrollieren Sie, ob die Laugenpumpe blockiert oder der Ablaufschlauch geknickt ist.

5. Das Waschmittel oder Pflegemittel wird nicht richtig eingespült.
Kontrollieren Sie, ob die Waschmittelschublade verschmutzt ist.
Prüfen Sie, ob der Saugheber in der Waschmittelkammer III verstopft ist.

6. Es läuft Wasser aus dem Gerät („Gerät leckt“).
Prüfen Sie, ob die Zulaufschläuche richtig verschraubt sind.
Prüfen Sie, ob die Fremdkörperfalle (Flusensieb) richtig verschlossen ist.

7. Das Wasser wird gar nicht oder nur sehr langsam abgepumpt.
Prüfen Sie, ob die „Spülstopp“ Taste gedrückt ist.
Prüfen Sie, ob der Ablaufschlauch geknickt ist.
Sollte die Laugenpumpe blockiert sein, bitte das Flusensieb säubern.

8. Das Gerät schleudert nicht richtig oder gar nicht.
Prüfen Sie, ob die „Spülstopp“ Taste gedrückt ist.
Kontrolliren Sie die Schleuderdrehzahl und geben Sie, wenn nötig, einen höheren Wert ein.
Prüfen Sie, ob das Schleuderprogramm nicht abgewählt ist.
Das Unwuchtkontrollsystem hat ausgelöst.

9. Das Gerät vibriert stark beim Schleudern.
Prüfen Sie, ob die Transportsicherungen richtig entfernt wurden. Das Gerät muss gerade aufgestellt sein und die Kontermuttern an den Füßen müssen fest verschraubt sein.
Prüfen Sie, ob der Ablaufschlauch nicht geknickt ist, damit das Wasser ablaufen kann.

10. Die Einfülltür lässt sich nicht öffnen.
Warten Sie bis das Programm beendet ist. Wenn die Anzeige „Tür“ erlischt, lässt sich die Tür öffnen.

11. Auf der Wäsche sind weiße Rückstände.
Bei Waschmittelüberdosierung haben Sie weiße Rückstände an der Wäsche, die mit einem zweiten Spülgang beseitigt werden können.

12. Das Gerät lässt sich nicht einschalten bzw. das Programm startet nicht.
Bitte stellen Sie ein Programm ein.
Kontrollieren Sie, ob die Taste „Start“ gedrückt ist.
Prüfen Sie, ob die Einfülltür richtig geschlossen ist.
Überprüfen Sie, ob der Netzsstecker eingesteckt ist.
Kontrollieren Sie, ob die Haussicherung für die Steckdose intakt ist.

13. Das Gerät reagiert nicht auf Ihre Eingabe.
Die gedrückte Kombination der Zusatzfunktionen ist technisch nicht möglich.
Kontrollieren Sie, ob die Kindersicherung eingeschaltet ist.
Falls Störungen bleiben: Netzstecker ziehen, einige Sekunden warten, wieder einstecken.

14. Eine der Programmablaufanzeigen blinkt und das Programm scheint zu stehen.
Die Zeitvorwahlphase läuft (je nach Modell).

15. Die Anzeige „Ende/Knitterschutz“ blinkt und ein Signal ertönt.
Die Knitterschutzphase läuft (2 Stunden lang): - das Gerät ausschalten und die Wäsche herausnehmen

16. Die Anzeige „Ende/Knitterschutz“ leuchtet und ein Signal ertönt.
Das Programmende wurde erreicht. Das Gerät ausschalten und die Wäsche herausnehmen

17. Die Anzeige „Sieb reinigen“ leuchtet.
Bitte reinigen Sie das Flusensieb.

18. Die Anzeige „Behälter leeren“ leuchtet oder blinkt und ein Signal ertönt.
Bitte leeren Sie den Wasserbehälter. Anschließend die Taste „Start“ drücken.
Prüfen Sie, ob der Ablaufschlauch angeschlossen ist.
Sollte die Anzeige bleiben: Wassereinlaufdüse reinigen (oben in der Führung des Wasserbehälters).

19. Die Anzeigen „Sieb reinigen“ und „Behälter leeren“ und alle Programmablaufanzeigen blinken und ein Signal ertönt.
Die Dauerbetriebsbegrenzung hat ausgelöst (nach 3 Stunden ununterbrochenem Betrieb). Das Gerät aus- und wieder einschalten.
Sollte die Störungen bleiben: Gerät ausschalten, Kundendienst rufen.

20. Das Programm bleibt ohne erkennbaren Grund stehen.
Wenn Sie die Programmgruppe gewechselt haben, drücken Sie bitte die Taste „Start“.
Falls es einen Stromausfall gab, bitte Taste „Start“ drücken.

21. Die Trommelbeleuchtung (je nach Modell) funktioniert nicht.
Bitte stellen Sie den Programmwähler auf 0 (Aus). Wenn die Glühlampe defekt ist, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst.

22. Die Wäsche ist noch zu feucht oder die Trocknungszeit ist zu lang.
Kontrollieren Sie, ob die Trommel überladen ist.
Verbessern Sie die Belüftung. Überprüfen Sie die Lüftungsschlitze.
Kontrollieren Sie, ob das Flusensieb verdreckt ist.
Prüfen Sie, ob der Luftkühler verschmutzt ist.
Trocknen Sie mit einem geeignetem Zeitprogramm nach.

23. Die Wäsche ist eingelaufen, verfilzt, beschädigt.
Geben Sie nur Wäsche in den Trockner, die laut Pflegeetikett trocknergeeignet ist.
Trocknen Sie nur mit dem Programm, das für die jeweilige Wäscheart geeignet ist.

24. Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Überprüfen Sie, ob der Netzsstecker eingesteckt ist.
Kontrollieren Sie, ob die Tür fest geschlossen ist.
Kontrollieren Sie, ob die Haussicherung für die Steckdose intakt ist.

25. Das Wasser läuft nicht ein.
Prüfen Sie, ob der Wasserhahn geöffnet ist.
Der Zulaufschlauch darf nicht geknickt sein und muss freien Durchlauf haben.

26. Das Wasser bleibt im Gerät stehen
Der Ablaufschlauch darf nicht geknickt sein und muss freien Durchlauf haben.
Überprüfen Sie die Filter im Gerät und reinigen Sie die Filter bei Verschmutzungen.

27. Unbefriedigendes Spülergebnis
Reinigen Sie die Filter und setzen Sie die Filter richtig ein.
Kontrollieren Sie die Sprüharmdüsen und reinigen Sie die Sprüharmdüsen bei Bedarf.
Überprüfen Sie, ob das Geschirr richtig eingeräumt ist.
Kontrollieren Sie, ob ein freies Drehen des Sprüharmes gewährleistet ist.
Kontrollieren Sie, ob der Reiniger richtig dosiert ist.
Kontrollieren Sie, ob die Programmwahl richtig getroffen wurde.

28. Weiße Flecken auf dem Geschirr
Kontrollieren Sie, ob die Enthärtungsanlage richtig eingestellt ist. Prüfen Sie, ob im Salzbehälter noch genügend Salz vorhanden ist. Kontrollieren Sie, ob der Deckel des Salzbehälters richtig verschlossen ist. Kontrollieren Sie, ob die Menge an Klarspüler ausreichend ist.

29. Flecken auf dem Besteck
Prüfen Sie, ob der Besteckkorb unsortiert eingeräumt ist.

30. Unbefriedigendes Trocknungsergebnis
Bitte füllen Sie den Klarspüler nach.
Bei Wassertropfen am Geschirr, den Klarspüler höher dosieren.
Bei Schlieren am Geschirr, den Klarspüler niedriger dosieren.

31. Ich finde keine Zuleitung mit Stecker.
Ihr Gerät wird ohne Zuleitung ausgeliefert und muss von einem konzessionierten Elektriker ans Hausnetz angeschlossen werden.
Der qualifizierte Servicetechniker in Ihrer Nähe schließt Ihr Gerät an.

32. Das Gerät funktioniert nicht.
Prüfen Sie, ob alle Haussicherungen eingeschaltet sind.

33. Der Herd ist am Stromnetz angeschlossen und funktioniert nicht.
Wenn Ihr Herd eine elektronische Uhr hat, muss die Tageszeit eingestellt sein.

34. Der Backofen funktioniert, aber die Kochfelder nicht.
Lassen Sie die Steckverbindungen für das Kochfeld von einem qualifizierten Servicetechniker überprüfen.

35. Das Gerät funktioniert nicht.
Prüfen Sie, ob der Netzstecker richtig eingesteckt ist.
Prüfen Sie, ob die Haussicherungen eingeschaltet sind.

36. Die Beleuchtung funktioniert nicht.
Die Leuchten haben sich durch den Transport gelöst und müssen wieder festgedreht werden.
Die Leuchten sind defekt und müssen ausgetauscht werden (siehe Bedienungsanleitung ).

37. Der Ventilator ist sehr laut.
Bitte überprüfen Sie, ob die Abluft freien Durchgang hat.
Im Abluftbetrieb wurde ein zu kleines Abluftrohr verwendet.

38. Die Dunstabzugshaube zieht nicht mehr richtig.
Im Umluftbetrieb müssen die Kohlefilter gewechselt werden.
Die Fettfilter müssen gereinigt werden.
Reinigen Sie die Fettfilter und Kohlefilter, manche Geräte zeigen ein blinkendes „A“ oder „F“ an.  

39. Das Gerät funktioniert nicht.
Prüfen Sie, ob der Netzstecker richtig in der Steckdose eingesteckt ist.
Bitte überprüfen Sie, ob die Haussicherungen eingeschaltet sind.

40. Die Innenbeleuchtung funktioniert nicht.
Prüfen Sie, ob der Regelthermostat eingeschaltet ist.
Die Leuchte ist defekt und muss ausgetauscht werden ( siehe Bedienungsanleitung ).

41. Der Kühlschrank brummt stark.
Das Gerät steht nicht gerade und muss mit den verstellbaren Füßen ausgerichtet werden.
Das Gerät steht an der Wand und muss vorgezogen werden.

42. An der Rückwand im Kühlteil bilden sich Wassertropfen.
Ihr Kühlschrank hat eine automatische Abtauung.
Prüfen Sie, ob das Wasserablaufloch an der Rückwand Ihres Kühlgerätes verstopft ist.

43. Am Disply steht Error "9" oder Error "8"
Tauen Sie das Gerät 12 Stunden ab. Es hat sich übermäßig viel Eis gebildet!

44. Das Gerät funktioniert nicht.
Die Innenbeleuchtung funktioniert nicht.
Bitte überprüfen Sie, ob die Haussicherungen eingeschaltet sind.

45. Der Gefrierschrank brummt stark.
Das Gerät steht nicht gerade und muss mit den verstellbaren Füßen ausgerichtet werden.
Das Gerät steht an der Wand und muss vorgezogen werden.

46. Es ertönt ein schriller Wahnton.
Die Außentür ist nicht richtig geschlossen.
Die Außentür ist länger als zwei Minuten geöffnet.

47. Die rote Kontrollleuchte blinkt.
Die Innentemperatur ist zu niedrig und muss erhöht werden.